Peter Bühler über Wohneigentum

PB_Wohneigentum

Als Leiter einer grösseren Raiffeisenbank bin ich täglich mit Fragen rund um den Erwerb von Wohneigentum konfrontiert. Meine Forderungen sind:

  • Der Erwerb von Wohneigentum ist mit sämtlichen Mitteln zu fördern! Steuerliche Anreize sind speziell für junge Familien zu setzen!
  • Wohneigentum fördert die einheimische Wirtschaft und das lokale Gewerbe. Zudem erhöht es die Selbstverantwortung der einzelnen Bürger, welche mit dem Erwerb oder dem Bau eines Eigenheims für das Alter vorsorgen.
  • Die Unterhaltskosten sind auch bei einem Systemwechsel, wie er heute diskutiert wird, vollumfänglich steuerlich abzugsfähig zu belassen.
  • Ebenfalls sind die Schuldzinsen bei Ersterwerben für 10 bis 15 Jahre abzugsfähig zu belassen. Vor allem, wenn junge Leute/Familien Wohneigentum erwerben.
  • Grundsätzlich sollte es für alle BürgerInnen ein Ziel sein, Wohneigentum zu erwerben. Zur Förderung sollte man ein steuerlich abzugsfähigeres Bausparen im Gegensatz zum bisher bekannten Gebundenen Vorsorgesparen einführen!