Rosen für mehr Gerechtigkeit

Rosen

Sabina Peter Keller, René Weber, welcher mit einer Rose beschenkt wurde, Peter Bühler und Andrea Giger (von links) bei der Aadorfer Aktion «Rosen für mehr Gerechtigkeit».

Aadorf – Am vergangenen Samstag verteilte das überparteiliche Komitee «Heiratsstrafe abschaffen – JA» in der ganzen Schweiz 12 000 Rosen. Im Kanton Thurgau fand die Aktion der CVP mit 1500 Rosen unter anderem in Aadorf, Eschlikon und Münchwilen statt. Die Rosen für mehr Gerechtigkeit und gegen die Diskriminierung von verheirateten Paaren und eingetragenen Partnerschaften gegenüber Konkubinatspaaren fanden grossen Anklang. In Aadorf verteilten Kantonsratskandidat Peter Bühler, Kantonsratskandidatin Andrea Giger und Sabina Peter Keller, Kantonsratskandidatin und Kandidatin als nebenamtliche Richterin beim Bezirksgericht Münchwilen. Am 28. Februar hat das Stimmvolk die Möglichkeit, diese seit Jahrzehnten bestehende Ungerechtigkeit endlich zu beseitigen.   Brigitte Kunz-Kägi

Der Zeitungsartikel kann hier geladen werden.